IMG_8964

Lenk – Leiterli

Die ganze Woche bin ich im Nebelgrau gehockt und das Wochenende sah nicht besser aus. Also spontan eine Unterkunft in höhrer und nebelfreier Lage gebucht und zugleich eine schöne Biketour recherchiert. Der Tag war denn auch geprägt von Sonne pur und die Tour bot so ziemlich alles was man sich wünscht.

IMG_8895

Porto Azzurro – Monte Capanello

Der heutige Ausgangspunkt war Porto Azzurro. Dieser malerische Ort liegt im Südosten der Insel mit einem schönen Hafen. von dort ging es auf der Passstrasse aufwärts bis es dann auf einer steilen, aber fast vollständig fahrbaren Wegstrecke zum höchten Punkt der Tour ging. Von dort folgte ein Singletrail der feinsten Art wieder zurück zum Ausgangsort. weiterlesen…

IMG_8870

Capoliveri – Calmito Holytrail

Ich fuhr heute morgen kurz vor 8 Uhr mit dem Auto nach Capoliveri. Unterwegs gönnte ich mir einen Kaffee und Gipfeli zum Frühstück. So gegen 10 Uhr bereitete ich dann mein Mountainbike vor und nahm den Trail in Angriff. Auf einer wunderschönen und abwechslungsreichen Strecke ging es auf und ab auf wechselndem Untergrund. Von erdig weiterlesen…

IMG_8849

Volterra – rund um Volterra

Auf dem Weg zu meiner finalen Destination Elba bin ich bereits am Freitagabend bis kurz vor Parma gefahren. Ich habe in einem tollen Hotel in Fiorenzuola d’Arda übernachtet und bin dann am Samstag nach einem ausgiebigen Frühstück nach Volterra weitergereist. Am frühen Nachmittag bin ich dann zur Biketour rund um Volterra aufgebrochen, nachdem ich diese weiterlesen…

IMG_8785

Fräkmünt – Krienseregg

Spontane Biketour via Hergiswil auf Fräkmünt. Von dort ging es dann Richtung Unterlauelen und später auf einer Bikewanderung in ein nicht näher bekanntes Gebiet. Auf jeden Fall kam ich dann im späteren Verlauf auf die Obernau runter und von dort ging es via Kriens und Hergiswil wieder nach Hause.

IMG_8715

Schwarzwald – Feldberg

Ich übernachtete vom Freitag auf dem Samstag im kleinen Cityhotel in Schopfheim. Bei einem Dorfbummel am Samstag Morgen liess ich mich vom Charme dieses Dorfes einnehmen und schlenderte durch die Gassen und den Markt. Wenig später fuhr ich dann via Todtnau nach Feldberg und konnte hier schon das Zimmer für die nächste Nacht beziehen. Es weiterlesen…