IMG_7202

Thun – Blueme

Die klare Nacht war kühl. Aber dank der Heizung blieb es kuschelig warm und so verflog die um eine Stunde längere Nacht im Schlaf. Der Morgen begann heute wieder etwas früher und auch die wärmenden Sonnenstrahlen kamen bald über den Thunersee. Die anschliessende Biketour führte von Thun hoch zur Blueme, einem Aussichtspunkt mit einem Turm. weiterlesen…

IMG_7177

Konolfingen – Farbenrausch

Ich habe eine angenehme Nacht in einem einfachen Hotel in Konolfingen verbracht. Der Morgen war bereits trocken und die Temperatur recht angenehm. Am späteren Vormittag nahm ich dann eine abwechslungsreiche Fahrt in der näheren Umgebung in Angriff. Grösstenteils auf Forststrassen und Singletrails durch die Wälder offenbarte die Fahrt einen Farbenrausch durch die herbstlich verfärbten Walder.

IMG_6922

Engadin – Suvretta Loop

Ich schälte mich heute bereits um sechs Uhr aus dem Bett und war eine Stunde später bereits unterwegs. Durch den kalten Nebel ging es via Bahnhof Celerina ca. 400 Höhenmeter bis zur Alp Laret. Dann aber ging es ans Eingemachte, die Steigungen zur Glüna-Hütte und am Lej Alv vorbei bis auf über 2600 m.ü.M. brachten weiterlesen…

IMG_6850

Passo Gallo – Val Mora

Der Montag wurde als Ruhetag eingzogen, zeigte sich doch das Wetter von der wechselhaften Seite. Heute Dienstag dann allerdings wieder strahlender Sonnenschein und meine Zeit in den Dolomiten war vorbei. Etwas schwerzen Herzens verabschiedete ich mich bei den netten Gastgebern und fuhr via Bozen und Meran über den Ofenpass. Bei der Alp Buffalora machte ich weiterlesen…

IMG_6200

Davos – Pischa

Heute bereits um sieben Uhr in der Früh losgefahren. Es war noch frisch und der Talboden noch im Schatten. Die Fahrt bis nach Tschuggen Richtung Flüelapass war sehr angenehm und schon bald erreichte ich das Kirchlein wo man die Talseite wechselt. Danach ging es nochmals gut fünfhundert Höhenmeter hinauf bis zur Bergstation der Pischabahn. Da weiterlesen…

IMG_6126

Davos – Flüela und Panoramatour

Die Anreise nach Davos verlief problemlos mit sehr wenig Behinderungen. Es hatte sich gelohnt etwas später wegzufahren, der Stellplatz war ja reserviert. Das Check-In im 4-Sterne Hotel für den Stellplatz war sehr ausführlich und so kann ich den Veloraum, den Wellness Bereich und anderes nutzen. Für die heutige Tour liess ich mich auf den Flüelapass weiterlesen…