IMG_2663

Davos – Alps Epic Trail

«Es gibt nur drei Routen in den Alpen, die es in die Liste ,Epic Rides‘ der International Mountainbike Association geschafft haben. Der Höhenweg durch das Landwassertal bei Davos ist einer von ihnen. Die hohe Ehre kommt nicht von ungefähr.» (Ride Magazin) 41 km, 916 HM, 2401 TM – Route: Jakobshorngipfel – Sertig Dörfli – Äbirügg weiterlesen…

IMG_2640

Jura

Drei Tage im Jura. Erster Tag: Ich fuhr bereits am Sonntagabend spät nach Tramelan und übernachtete dort auf einem öffentlichen Parkplatz. Am nächsten Morgen inspizierte ich dann den vorgesehenen Campingplatz. Dieser lag jedoch um neun Uhr noch in einem richtigen Kaltluftsee und im Schatten. Nach Absprache mit Markus buchte ich dann in Les Breuleux einen weiterlesen…

DSC04169

4 Pässe Heimfahrt

Ein letztes Mal ein Frühstück vom überwältigenden Frühstücksbuffet – man kann sich gar nicht sattsehen – dann die Koffer packen und alles im Auto verstauen. Beim heutigen Traumwetter wählte ich nicht den direkten Weg zur Heimfahrt via Unterengadin sondern machte einen Schlenker via Stilfserjoch, Umbrail, Ofen- und Flüelapass. Eine traumhafte Szenerie bot sich entlang der weiterlesen…

DSC04140

Nauders – Meran

Gestern Abend hat es etwas geregnet, allerdings später am Abend und heute morgen war es noch etwas wolkenverhangen und neblig. Bereits gestern beschloss ich für heute einen Ruhetag und fuhr mit dem Auto nach Meran. Kurzer Stadtbummel und einen Ausflug mit der Sesselbahn auf eine erhöhte Lage mit einem schönen Stadtblick auf Meran.

IMG_2593

Nauders – Lärchenalm

Bei der gestrigen Tourbesprechung sahen wir eine eher kürzere Tour vor. Dies weil das Wetter möglicherweise am frühen Nachmittag schlechter wird – wobei es dann doch länger schön und trocken blieb. Auch war diese Tour für einige der Gruppe die Abschlusstour und auch ich war froh, nach der gestrigen Runde die Beine heute etwas hängen weiterlesen…

IMG_2568

Nauders – Val d’Uina

Epische Biketour von Nauders durch das Val d’Uina und wieder zurück nach Nauders. Das Wetter passte perfekt zu diesem 70 km Abenteuer mit etwas über 2’000 Höhenmetern. Zuerst ging es via Reschen- und Haidersee nach Burgeis und von dort stetig aufwärts zuerst nach Schlinig und von dort zur Sesvenna Hütte. Anschliessend folgte eine wunderschöne Hochebene weiterlesen…